Fahrer werden

Fahrer werden

Sie suchen eine sinnvolle Beschäftigung, die Spass macht und mit der Sie anderen Menschen helfen?

Wir freuen uns immer über Verstärkung und suchen ehrenamtliche Fahrerinnen und Fahrer.

Jedes Jahr wird von den ehrenamtlichen Fahrerinnen und Fahrern eine Strecke von ca. 40.000 km zurückgelegt – einmal rund um die Welt. Dabei werden im Schnitt pro Jahr ca. 15.000 Fahrgäste befördert.  Im Moment teilen sich etwa 20-25 engagierte Bürger die Dienste auf, so dass jeder ca. 2 mal pro Monat dran ist – wobei dabei natürlich jeder selber bestimmt, wann und  wie oft er eingesetzt wird.

Eine Schicht dauert 4 Stunden – Vormittags von 9:00 – 13:00 Uhr und Nachmittags von 14:00 – 18:00 Uhr.

Voraussetzung für das Fahren des Bürgerbusses ist körperliche und auch geistige Fitness (Reaktionsvermögen). Diese wird von einem Arbeitsmediziner in einer ca. 75 Minuten dauernden Untersuchung festgestellt.

Wenn diese Hürde genommen ist, wird über das Rathaus der Personenbeförderungsschein beantragt, und ca. 2 Wochen später kann es dann los gehen.

Die Kosten für die Untersuchung und das Ausstellen des Personenbeförderungsscheins werden komplett von der Stadt Pfullendorf übernommen.

Das Fahrzeug ist zurzeit noch ein Mercedes Sprinter mit Gangschaltung, es soll aber bald durch einen neuen Bus mit Automatikgetriebe und vor allem auch einem rückenfreundlichen Fahrersitz abgelöst werden.

Besonders bei der letzten Grippewelle haben wir gemerkt, dass wir dringend noch engagierte Fahrerinnen und Fahrer gebrauchen können, damit die „Last“ auf noch mehr Schultern verteilt werden kann. 

Deshalb sind wir auf der Suche nach netten Menschen, die Spaß am Autofahren und am Helfen haben.

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte bei Gerhard Hoffmann (tagsüber beim Diakonischen Werk 07552/ 5622, abends 07552/ 935 906) oder per e-mail: info(at)buergerbus-pfullendorf.de

Das BürgerBus Fahrerteam